Geldwäscheprävention - BaFin veröffentlicht Hauptrisiken für das Jahr 2022

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Hauptrisiken für das 2022 veröffentlicht. Diese ersetzen die früherer erschienenen „Aufsichtsschwerpunkte“ der BaFin. Danach sind, neben der angespannten geopolitischen Lage, die wichtigsten Risikotreiber für den deutschen Finanzmarkt im Jahr 2022:

  • Risiken aus dem Niedrigzinsumfeld

  • Risiken aus Korrekturen an den Immobilienmärkten

  • Risiken aus signifikanten Korrekturen an den internationalen Finanzmärkten

  • Risiken aus dem Ausfall von Unternehmenskrediten

  • Cyberrisiken

  • Risiken aus unzureichender Geldwäscheprävention

Nach eigenen Aussagen verwendet die BaFin mehr Zeit und Ressourcen für diese Themenbereiche. Daher ist von einer verstärkten Aufsicht auszugehen.


Mehr Informationen finden Sie auf der Website der BaFin.